SICHERE UND LEGALE WEGE FÜR FLÜCHTLINGE!

 

 

Viele Flüchtlinge riskieren auf der Flucht ihr Leben oder sie sitzen dauerhaft in Notunterkünften fest. Die Save me Kampagne hat sich 2008 gegründet, um zu erreichen, dass Deutschland regelmäßig Schutzbedürftige nach Deutschland holt - das so genannte Resettlement. Innerhalb von drei Jahren haben es lokale Save me Initiativen geschafft, dass über 50 Städte und Gemeinden sich per Ratsbeschluss zur aktiven Aufnahme von Flüchtlingen bereit erklärten. Tausende Save me Paten und Patinnen stellten sich bereit, den Flüchtlingen nach ihrer Ankunft zur Seite zu stehen.

Wir haben tatsächlich den Einstieg Deutschlands ins Resettlement erreicht: Seit 2012 werden so Flüchtlinge aufgenommen - aber nur 500 Menschen jährlich. Die Aufnahme von 20.000 syrischen Flüchtlingen 2013/2014 waren einmalige Aktionen, die immer neu erkämpft werden müssen (Näheres dazu hier). Unsere Forderung bleibt - Flüchtlinge brauchen sichere und legale Wege nach Europa!

 

Wenn Sie ein Zeichen setzen wollen für die Aufnahme von Schutzbedürftigen, tragen Sie sich hier als Save-me-Unterstützer/in ein!

 

Wenn auch Sie helfen wollen:  Die aktuell aktiven Save me Gruppen finden Sie auf dieser Seite verlinkt. Viele weitere Asylinitiativen, die Mitstreiter/innen brauchen können, finden Sie auf der Mitmachen-Seite von PRO ASYL. Dort gibt es außerdem Materialhinweise und Tipps für das Engagement.